Passiflora miniata coccinea Diese erst kürzlich nach Europa unter der Bezeichnung P. spec Nova Munde eingeführte Passiflora hat sich als äußerst  anspruchslos und blühfreudig erwiesen. Unverkennbar sind die jeweils 2-3 cm langen Granne an den Kelchblättern. Obwohl die  Blüten große Ähnlichkeit zu einigen P. amethystina Klonen aufweisen, öffnen sie sich scheinbar tageslängenunabhängig von  Frühjahr bis Herbst. Die Blüten öffnen sich vormittags und bleiben bis in die Abendstunden geöffnet.   P. junqueirae wächst zügig zu einer stattlichen, jedoch im Habitus zierlichen Pflanze heran. Im Winter scheint sie verhältnismäßig  kältetolerant. Auch Stecklinge bewurzeln für evt. backups unkompliziert.  Lat. Name: P. junqueirae ehem. spec `Nova Munde´ Untergattung: Passiflora Supersektion: Stipulata Sektion: Grenadillastrum Blüte Ø cm : 6-7 cm Duft: ja Pflegeaufwand: gering © 2013 passiflorawelt - all rights reserved